Patrozinium in der Rita-Kapelle zu Bettorf

Am Mittwoch, den 22. Mai, findet um 15.00 Uhr eine feierliche Messe mit Rosensegnung statt, zu der herzlich eingeladen wird. Zelebration: Pater Edmund Klein, MSF, Kloster der Hl. Familie aus Betzdorf-Bruche. Anschließend gemeinsames Kaffeetrinken an der Kapelle. Kuchenspenden sind nach Absprache unter 02294 227 bis zum 16. Mai willkommen.


Kammermusik-Konzert

Am Sonntag, 26. Mai findet um 16.00 Uhr  in St.Gertrud, Morsbach ein Kammermusik-Konzert mit Violine, Cello und Cembalo statt. Go Yamamoto (Barockvioline), Chia-Hua Chiang (Barockcello) und unser Seelsorgebereichsmusiker Adam Lenart am Cembalo musizieren Werke von Jean-Baptiste Senaillé, Arcangelo Corelli, Jean-Baptiste Barrière und Johann Sebastian Bach.

Eintritt ist frei - Spende am Ausgang erbeten. Herzliche Einladung!



72-Stunden-Aktion

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) veranstaltet in diesem Jahr wieder die 72-Stunden-Aktion, eine deutschlandweite Sozialaktion. Auch unsere Jugendgruppen, die Kolpingjugend Morsbach, die KLJB Friesenhagen und die Messdiener, beteiligen sich daran und wollen mit vielen Kindern und Jugendlichen innerhalb der 72 Stunden vom 24. bis 26. Mai etwas auf die Beine stellen, um anderen Gutes zu tun.

Der Freitag (24.5.) steht im Zeichen einer Aktion mit dem Wohnverbund St. Gertrud.

Am Samstag (25.5.) werden Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Senioren singen und anschließend gibt es ein großes Spiel als Dankeschön. Für diesen Tag sind alle Kinder und Jugendlichen eingeladen. Weitere Infos und Anmeldung im Pastoralbüro (bitte möglichst bis 7. Mai).

Am Sonntag (26.5.) ist die ganze Gemeinde eingeladen zur gemeinsamen Familienmesse um 11:00 Uhr in St. Gertrud. Hierzu wird Willibert Pauels als Schirmherr der 72-Stunden-Aktion für den Oberbergischen Kreis kommen und auch im Anschluss an die Messe die Besucher mit einem heiter-besinnlichen Vortrag erfreuen. Anschließend gibt es die Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss und dazu, mehr über die Aktionen am Wochenende zu erfahren.


Pfarrwallfahrt nach Marienthal

Zum fünften Mal pilgern wir am Sonntag, den 2. Juni gemeinsam in der Pfarreiengemeinschaft nach Marienthal zur Schmerzhaften Mutter, die Pfarrgemeinde Friesenhagen sogar schon zum 75. Mal. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus machen wir uns auf den Weg.

Die Startzeiten und Orte für die Fußpilger:

  • Friesenhagen: 5.00 Uhr ab Hauptstraße
  • Morsbach: 6.30 Uhr ab Rathausplatz                                                                    
  • Lichtenberg: 8.50 Uhr ab Kirche Holpe (zusammen für Lichtenberg und Wildbergerhütte)
  • Holpe: 9.00 Uhr ab Kirche in Holpe

Die Abfahrtszeiten für die Buspilger:

  • Morsbach: 12.15 Uhr ab Busbahnhof
  • Friesenhagen: 12.30 Uhr ab Festplatz
  • Wildbergerhütte: 12.45 Uhr ab Kirche
  • Lichtenberg: 13.00 Uhr ab Haltestelle Siegener Straße
  • Holpe: 13.15 Uhr ab Schulhof

Die Abfahrtszeiten für alle Fahrradfahrer:

  • Morsbach: 9.00 Uhr ab Rathausplatz (bitte mit Helm)

Zur besseren Organisation bitten wir um vorherige Anmeldung bis Mittwoch, 29. Mai für den Bus (Fahrtkosten – 5 € pro Person für Hin- und Rückfahrt; 2,50 € für die Rückfahrt) im Pfarrbüro Friesenhagen bzw. im Pastoralbüro Morsbach. Der Bus fährt direkt bis nach Marienthal. Die Rückfahrt ist um ca. 16.30 Uhr.

Um 13.30 Uhr findet der Kinderkreuzweg und um 14.00 Uhr die Kreuzwegandacht an den Stationen im Wald statt, um 15.00 Uhr die Pilgermesse, bei schönem Wetter vor der Wallfahrtskirche.


Gemeinsame Maiandacht

Am Freitag, 7. Juni findet in Herz Mariä, Alzen um 15.00 Uhr eine gemeinsame Maiandacht für alle Frauen unseres Seelsorgebereiches, gestaltet von der kfD Alzen statt. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im Pfarrheim in Alzen.

Anmeldungen sind ab sofort bei den jeweiligen Vorständen möglich. Jede Frau bringt bitte eine Blume mit.


Nutzung der Homepage erreicht neuen Rekordstand

Die Homepage "Begegnung-im-Netz" wird immer intensiver genutzt: Gab es im Jahr 2016 noch gut 60.000 Besucher, so stieg die Zahl im Jahr 2017 auf 66.000 und im vergangenen Jahr auf über 78.000 Besucher. Das sind jährliche Steigerungen von über 10%. Auch in den ersten Monaten des Jahres 2019 besuchten weit über 7.000 Besucher pro Monat unsere Homepage. Das Redaktionsteam freut sich über die intensive Nutzung.

Wir freuen uns auch weiterhin auf Ihre Anregungen sowie Informationen und Berichte zu Terminen und Aktionen der pfarrlichen Gremien und Gruppierungen. Nur durch aktuelle Nachrichten bleibt die Homepage auch in Zukunft eine wichtige Informationsquelle für das kirchliche Leben in unseren Pfarreien.


Solibrot-Aktion der Kita "Regenbogen"

Nachdem unser letztes Brot verkauft ist, hat die Solibrot-Aktion in der Katholischen KiTa „Regenbogen“  eine Summe von 769 € erbracht. Die KiTa rundet die Summe auf 800 € auf, mit der das Projekt „Felicé aus Ambifu“ in Madagaskar unterstützt werden kann.

Wir bedanken uns bei allen Spendern, Käufern unseres Brotes und der Bäckerei Rosenbaum, die uns dabei tatkräftig unterstützt haben.


Sonderangebot - ein besonderes Angebot

"Bei diesem Sonderangebot geht es nicht um einen Ausverkauf", so begrüßte Pfarrer Zöller die Gläubigen in der fast vollbesetzten Lichtenberger Kirche zur Sonntagvorabendmesse, die erstmals als "Sonderangebot" gestaltet wurde. Hierbei gehe es vielmehr um ein ganz besonderes Angebot mit einer besonderen Gestaltung.

Alte und Junge erlebten einen Gottesdienst mit moderner und erfrischender Musik vom Chor Cantamos und einigen Überraschungen von einer gereimten Katechese bis zum selbstgedrehten Video rund um das Thema "Frieden". Zum Schluss konnten alle Besucher einen guten Wunsch von jemand anderem mit nach Hause nehmen.

Besucher aller Altersstufen waren erfreut über diese etwas andere Messe und wollen gerne wiederkommen.

Das nächste "Sonderangebot" gibt es am 29. Juni um 17:00 Uhr in St. Bonifatius, Wildbergerhütte. Schon jetzt herzliche Einladung!


    Bibel Teilen!

    Herzliche Einladung zu unseren Bibel-Teilen Aktionen! Wenn Sie noch nicht wissen was das ist lassen Sie sich überraschen!

    Die Termine sind:

    • Dienstag, 21. Mai, 18:30 - 19:30 Uhr in Wildbergerhütte in der Kirche
    • Dienstag 18. Juni, 18:30 - 19:30 Uhr in Lichtenberg im Pfarrheim

    Von jung bis alt sind alle willkommen. Jeder kann mitmachen! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen fröhlichen Austausch.                

    Das Team


    Erstkommunion 2019

    Eine Liste der Kommunionkinder 2019 liegt in den einzelnen Pfarrkirchen aus.


    Kinderfreizeit der Kolpingjugend Morsbach

    Neben der Jugendfreizeit bietet die Kolpingjugend im nächsten Jahr auch wieder eine Kinderfreizeit an. Für Teilnehmer zwischen 9 und 14 Jahren geht es nach Dänemark in den kleinen Ort Bylderup Bov. Er befindet sich schon kurz hinter der deutschen Grenze und bietet die Möglichkeit zu Tagesausflügen ans Meer. Das Gruppenhaus verfügt über ein großes Außengelände für alle möglichen Gruppenspiele. Auf dem Programm stehen natürlich auch Lagerfeuer, Gottesdienst, Disco und vieles mehr.

    Den Flyer mit weiteren Infos und Anmeldeabschnitt gibt`s unter https://www.facebook.com/Kolpingjugend.Morsbach oder im Pfarrbüro.

    Herzliche Einladung!


    Auch in diesem Jahre wieder:
    Kolpingjugend veranstaltet Jugendfreizeit

    Die Kolpingjugend Morsbach veranstaltet im Sommer 2019 eine Jugendfreizeit für über 20 Teilnehmer. Das Camp in Kroatien auf der Insel Mali Losinj liegt direkt an einer Badebucht.

    Mit einer Jugendfreizeit für 15- bis 17-jährige präsentiert die Kolpingjugend Morsbach ein weiteres Highlight in ihrem Jahresprogramm. Vom 24.07. bis 05.08.2019 bewohnt die Gruppe hier ein Zeltcamp mit robusten Steilwandzelten, die nur 300 Meter hinter der malerischen Mittelmeerbucht stehen. Durch das kristallklare Meer, welches die Insel umrundet, stehen eine Bootstour, sowie Schnorcheltripps und weitere Highlights auf dem Programm.

    Die Teilnahme an der Fahrt kostet 410€ und beinhaltete An- und Abreise, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung sowie ein umfangreiches Programm. Anmeldungen für die Fahrt werden per Mail an mslangen[at]gmx[dot]de entgegengenommen. Weitere Informationen können ebenfalls unter der Emailadresse oder unter Tel. 0157 - 8940 2291 erfragt werden.


    Repair Café

    Aktiv werden und bleiben, das schafft Lebensfreude und Kontakte, verstärkt Beziehungen und schweißt Freunde zusammen.  Ganz getreu dem Motto: wer rastet der rostet und lässt sich damit eine Menge Leben entgehen... In diesem  Sinne startete das Team vom Repair Café・ Morsbach mit einem geselligen Beisammensein ins neue Jahr. Alle Beteiligten, darunter auch junge Ehrenamtler, sind nach wie vor auch im 5. Jahr mit Eifer dabei.

    Die Aufgabem im Repair Cafe: Freude am Reparieren und an der Arbeit mit Menschen, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsvermögen, Kreativität, andere Talente einbringen, Unterstützung bei Kaffee und Kuchen. Der dafür notwendige Zeitwand: monatlich, jeden 1. Samstag vormittags von 9:00-13:00 Uhr. Der Lohn dafür: Dank, Anerkennung, höhere Lebensqualität durch eigene Zufriedenheit, neue Kontakte, nette Begegnungen und viel Inspiration

    Wollen Sie uns ehrenamtlich unterstützen? Dann melden Sie sich bei der Ehrenamtsinitiative Weitblick Morsbach, Bürozeiten: montags von 15:00-17:00 Uhr, Tel.: 02294 - 699 530, E-Mail: morsbach[at]weitblick-obk[dot]de oder www.obk.de


    Klänge aus sechs hiesigen Kirchen

    Pünktlich zum Weihnachtsfest ist erstmals eine CD mit Orgelwerken, aufgenommen in den Kirchen des hiesigen Pfarreienverbandes Morsbach - Friesenhagen - Wildbergerhütte, erschienen.

    Die Orgelstücke wurden intoniert von den Organisten Dr. Dirk van Betteray und August Pielsticker und in den sechs Kirchen von Morsbach, Holpe, Lichtenberg, Friesenhagen, Steeg und Wildbergerhütte aufgenommen.

    Die neue Orgel-CD trägt den Titel „Licht und Klang“ und zeigt auf der ersten Seite des 12-seitigen Booklets bunte Fenster der vorgenannten Kirchen. Die 31 Orgelwerke stammen von so bekannten Komponisten wie Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Dietrich Buxtehude, Josef Gabriel Rhein-berger, Max Reger und Johann Pachelbel. Sie stellen einen Querschnitt der Orgelmusik vom Mittelalter bis in die Neuzeit dar. Natürlich darf auf der CD auch nicht der Klassiker, die Toccata in d-moll von Johann Sebastian Bach, fehlen.

    Aufgenommen wurden die Orgelstücke von Carsten Boger und Reinhold Witkowski. Die farbigen Fensterbilder hat Christoph Buchen fotografiert, in dessen Händen auch die Gesamtkonzeption der CD lag. Das Booklet wurde von Linda Buchen und Carsten Boger gestaltet.Pfarrer Tobias Zöller schreibt in seinem Vorwort zu der CD: „Die vielen wunderbaren Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft mit ihren ganz unterschiedlichen Gestalten und ihren verschiedenen Orgeln geben uns einen Eindruck von der Vielfalt und dem Abwechslungsreichtum des Himmels. In der ältesten und bedeutendsten Kirche unserer Gemeinschaft, in der Basilika St. Gertrud Morsbach, ist der himmlische Chor heiser; die Orgel ist schadhaft und beinahe unspielbar. Mit dem Kauf dieser CD tragen Sie mit dazu bei, die Orgel zu ersetzen, so dass Licht und Klang wieder in wunderbarer Harmonie die Menschen in den Himmel erheben.“

    Der Reinerlös der Orgel-CD fließt komplett in das Projekt „Neue Orgel für St. Gertrud Morsbach“. Die CD ist erhältlich in allen Pfarrämtern, Sakristeien und Kirchen des Pfarreienverbandes.


    Trauerangebot

    Wie überleben Vater und Mutter den Tod eines Kindes? Wie können sie mit dem Verlust weiterleben? Eine Anlaufstelle für trauernde Eltern bieten die Johanniter in Morsbach an. Alle zwei Wochen gibt es dabei freitags von 18.30 bis 20.00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum die Möglichkeit zum Austausch und einer gegenseitigen Unterstützung.

    Eingeladen sind Eltern, die ihr Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder in seinen späteren Lebensjahren (auch im Erwachsenenalter) verloren haben.

    "Die Gruppe soll mit ihrem Beistand dabei helfen, dass sich Betroffene in ihrer Trauer weniger alleine und besser verstanden fühlen", sagt Elke Kremer, Koordinatorin des Ambulanten Johanniter-Hospizdienstes für Morsbach, Reichshof und Waldbröl. Den Gruppentreffen stehen ausgebildete Trauerbegleiter zur Seite, die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich zu den Treffen beim Johanniter-Hospizdienst an unter Tel. 02291 - 9265 387 oder per Mail unter hospizdienst[dot]rhein-oberberg[at]johanniter[dot]de  


    Pastoralkonzept

    Liebe Gemeindemitglieder,

    was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort gilt auch im Besonderen für die Arbeit am Pastoralkonzept für unsere Pfarreiengemeinschaft (PDF-Format) .

    Viele Gespräche waren notwendig, Ideen wurden zusammengetragen und Formulierungen gewählt. Es wurde diskutiert und verworfen, weiter nachgedacht und geschaut, ob das wirklich wir sind, ob es Unser ist.

    Nun, wir sind uns sicher, dass unser Pastoralkonzept auch unseres ist. Unser Dank gilt allen Mitwirkenden in unseren Pfarrgemeinden, aber auch dem Erzbistum für die gute Unterstützung.

    Wir wünschen eine interessante Lektüre.
    Der Pfarrgemeinderat


    Montag, 20. Mai

    Montag der 5. Osterwoche

    Aus dem heutigen Evangelium:

    In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren.

    Der komplette Text...


    Das Wetter im Seelsorgebereich:

    Quelle: WetterOnline